Kreistagswahl 2009

Herzlich willkommen beim Informationsportal der SPD zu den Kreistagswahlen im Landkreis Konstanz. Wir bieten Ihnen in diesem Portal nicht nur Informationen zu den Wahlen am 7. Juni, sondern berichten über die Aufgaben des Landkreises und stellen nach ihrer Nominierung auch die Kandidaten der SPD in den sieben Wahlkreisen im Landkreis Konstanz vor.

Peter Friedrich, MdB
Kreisvorsitzender

Winfried Kropp
Internet-Redakteur

 
 

Topartikel Kommunalpolitik Offene Programmdiskussion

SPD lädt Bürger und gesellschaftliche Gruppen zur Diskussion

Die SPD im Kreis Konstanz erstellt ihr Wahlprogramm für die Kreistagswahl am 7. Juni im Bürgerdialog. Über 300 Vereine und Organisationen im Kreis Konstanz bekommen dieser Tage Post. Sie erhalten die Eckpunkte des Kreistagswahlprogramms der SPD verbunden mit der Einladung zur kritischen Stellungnahme zugeschickt.

Alle Bürger des Landkreises sind herzlich zur Auseinandersetzung mit den Vorschlägen der SPD eingeladen, sagt ihr Kreisvorsitzender, der Konstanzer Bundestagsabgeordnete Peter Friedrich. "Wir erarbeiten unsere Programme nicht im luftleeren Raum, sondern im breiten Dialog mit der Gesellschaft", begründet Friedrich das Vorgehen der Partei. Die SPD werde alle Stellungnahmen von Organisationen und Bürgern aufmerksam studieren und diese auch in die Endfassung des Programms einfließen lassen. Diese soll auf einer Kreisdelegiertenkonferenz am 1. April 2009 beschlossen werden.

Eigens für die Kreistagswahl hat die Partei ein Internetportal eröffnet: Unter www.kreistagswahl-2009.de können Kommentare zum Programmentwurf der SPD auch online diskutiert werden. Friedrich und andere Mandatsträger der SPD im Kreis werden sich an der Online-Diskussion beteiligen.

Veröffentlicht am 22.02.2009

 

Kreisverband Kreis-SPD erneuert Führung

Der 47-jährige Tobias Volz bleibt Kreisvorsitzender der SPD. Eine Vertreterversammlung bestätigte den Gemeinde- und Kreisrat aus Allensbach ohne Gegenstimme in seinem Amt, das er 2014 vom früheren Europaminister Peter Friedrich übernommen hatte.

 

Veröffentlicht von SPD Kreis Konstanz am 08.07.2016

 

Kreisverband SPD wählt Kreisvorstand neu

Vertreter der 900 SPD-Mitglieder im Kreis Konstanz wählen am Mittwoch, den 6. Juli um 18 Uhr in Singen (Wichernsaal der evangelischen Lutherpfarrei, Freiheitstr. 36) auf einer Kreiskonferenz turnusgemäß
den Kreisvorstand neu.

Der amtierdende Kreisvorsitzende Tobias Volz bewirbt sich um eine zweite Amtszeit. Der Kreis- und Gemeinderat aus Allensbach übernahm die Führung der SPD im Kreis Konstanz vor zwei Jahren vom früheren baden-württembergischen Europaminister Peter Friedrich. Volz war 2013 Bundestagskandidat der SPD. Der Betreiber eines ambulanten Pflegedienstes gilt als sozialpolitischer Experte.

Veränderungen wird es auf jeden Fall bei den beiden stellvertretenden Kreisvorsitzenden geben, denn die Amtsinhaber Dr. Max Hahn aus Tengen
und die Singener Parteivorsitzende Carmen Haberland treten nicht wieder an.

Die Kreiskonferenz diskutiert die Tätigkeitsberichte des Kreisvorstands und wird den Kurs der Partei für die nächsten beiden Jahre abstecken.

Bei der Terminierung hat der Kreisverband Rücksicht auf die zahlreichen Fussballfreunde genommen. Rechtzeitig vor Anpfiff des Halbfinales der Europameisterschaft soll die Tagesordnung abgearbeitet sein, verspricht Tobias Volz

 

Veröffentlicht von SPD Kreis Konstanz am 06.07.2016

 

Bundespolitik Frackingverbot schützt Bodensee

„Das heute verabschiedete Fracking-Gesetz ist ein Durchbruch: es bietet umfassenden Trinkwasser- und Gesundheitsschutz und schafft Rechtssicherheit für die betroffenen Bürgerinnen und Bürger wie auch für Unternehmen“, sagte die Waldshuter SPD-Bundestagsabgeordnete Rita Schwarzelühr-Sutter, die Parlamentarische Staatssekretärin im Umweltbundesministerium ist.

Veröffentlicht von SPD Kreis Konstanz am 24.06.2016

 

Landespolitik AfD-Abgeordneter Gedeon ist "Schande für unseren Kreis"

Der AfD-Landtagsabgeordnete Wolfgang Gedeon aus Rielasingen-Worblingen lässt seine Mitgliedschaft in der Landtagsfraktion bis September ruhen. Dazu sagte der SPD-Kreisvorsitzende Tobias Volz "Die AfD drückt sich um die Entscheidung, ob sie einen offen extremistischen Abgeordneten in ihren Reihen sehen möchte oder nicht. Sie beweist daher, dass sie nicht Willens ist, sich wirksam und durchHandeln gegenüber Rechtsextremisten in ihren Reihen abzugrenzen. Im Gegenteil: Die Partei bleibt ein Sammelbecken von Gegnern unserer Demokratie. Wolfgang Gedeon wird als fraktionsloser Abgeordneter im Landtag bis zum Herbst und wahrscheinlich darüber hinaus nichts bewirken können. Er bleibt eine Schande für unseren Kreis."

Veröffentlicht von SPD Kreis Konstanz am 21.06.2016

 

RSS-Nachrichtenticker

RSS-Nachrichtenticker, Adresse und Infos.

 

peter-friedrich.info

 

Zuletzt_kommentiert